Freitag, 18. Mai 2012

Innere Altmarkt


Da steht sie nun unsere Ecosphere. Alles was blieb in der undurchdringbaren und durchsichtigen Leere, die trockenden Hände,die blutunterlaufenden Augen,die klopfenden Herzen,die Gutmütigkeit, an das Fortlaufen zu glauben. Aber irgendwie soll das alles nicht sein, Das alles nicht klappen in jedem Fall, ist es entnüchternt und so entwappnend. Wir schaffen es nicht, aufeinander zu warten auf diesem steinigen Weg. Irgendwann ist es eingeschlafen und keiner weiß wie's ihm geht, dem kleinen gemeinsamen Etwas und es wacht nicht mehr auf egal wie fest man es jetzt packt. Es kann uns nichtmehr hören. Unser Fels in der Brandung, er wurde zum Riff, das wir umfuhren auf unserem brüchigen Schiff, bis es nach uns griff und wir es nichtmehr begriffen, uns losließen und es einfach dazwischen entwischen. Du erinnerst mich an all das, an schreien, an atmen, an wegrennen und warten, an verlassen, endlich zuende, die Luft anzuhalten, Augen aufzuschlagen und von Vorne zu starten. Du erinnerst mich an all das, an vergessen und fallen, an vermissen und lallen, an Schmerzen, und in jedem Fall an tanzen, jeden Tag zu erleben und jeden Tag alles zu geben. 
 
Frittenbude- Innere Altmarkt.
Absolutes Lieblingslied.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen