Dienstag, 1. November 2011

autumm.










Herbststurm
Vom Winde verweht,
Liegen Blätter auf den Straßen,
Grüne, Rote und auch Gelbe,
Ein Herbststurm, bricht heran.
Er bringt Regen mit sich,
Vertreibt die Menschen,
In ihre Häuser,
An den wärmenden Kamin.

Nun sitzen sie dort,
Nicht selten zu zweit,
Trinken heiße Schokolade,
Genießen, die Zweisamkeit.

Regen prasselt nun herab,
Der Sturm, entfaltet seine Macht,
Doch, nicht nur zerstören tut er,
Sondern, erschafft, Gefühle, wie Liebe und Geborgenheit.

Dieser Herbstwind, welch eine Macht,
Zerstören, aber auch erschaffen tut er,
Hier und dort,
Dies und Jenes.








Ich war in der Türkei, die letzten Sonnenstrahlen genießen. 32 Luftküssen für alle die mich trotzdem immer noch lesen. Nun, ein Herbstgedicht zu Sommerbildern. Die Bilder stammen von mir, das Gedicht von Magnus, meinem 'Gastauthor'. Freut euch auf mehr von ihm, ich tu es auch. 

Posted by Picasa

1 Kommentar:

  1. Woah, wie wunderschön die Bilder sind :))) Und dann noch das Gedicht, wow wow wow *-* PARFAAAIT!

    AntwortenLöschen